Wertstoffe

Slider

Auch viele kleine Partikel

sind aller Mühe wert.

Wo gehobelt wird, fallen Späne. Mit Gehalten an Edelmetallen sind diese für ein
Recycling ideal geeignet. RECOM verarbeitet in großem Umfang metallische
Legierungswertstoffe, die zur Homogenisierung und Bemusterung zunächst
Schredder- und/oder Schmelzverfahren durchlaufen.

Typische Materialien:

  • Stanzteile aus galvanisch veredelten Kontaktbändern
  • Reste von Folien, Drähten, Blechen und Kontakten
  • Metalllegierungs-Barren
  • Verbrauchte Halbzeuge

Damit sich Mineralien von

Metallen trennen.

Die Verarbeitung von edelmetallhaltigen Keramikreststoffen zählt seit jeher zu
den RECOM-Spezialitäten, weshalb wir hier in spezifischen Segmenten eine
führende Stellung im Markt des Edelmetall-Recyclings einnehmen.

Typische dem Edelmetall-Recycling zugeführte Wertstoffe:

  • Schaltkreise und Bauelemente mit Edelmetallbeschichtungen aus der Kfz-Elektronik Katalysatoren aus Chemie, Pharmazie und Petrochemie
  • Autoabgaskatalysatoren
  • Schamottausmauerungen mit Platinanreicherungen aus der Glasindustrie

Massenartikel aus

Kunststoff und Edelmetall.

Weil sie preiswert und mit den unterschiedlichsten Materialeigenschaften
auszustatten und gut zu verarbeiten sind, haben sich Kunststoffe als
Trägermaterialien für Leiterbahnen, Bauelemente, Drähte, Kontakte usw. mit
Edelmetallanteilen durchgesetzt. Kommt es dann zum Recycling, wird die
Eigenschaftsvielfalt aber auch die Umweltrelevanz bei der Verarbeitung von
polymeren Kunststoffen zur besonderen Herausforderung.

RECOM recycelt Wertstoffe auf Kunststoffbasis:

  • Bauelemente aus der Halbleiterindustrie
  • Mikrochips
  • Relais und Folienschaltungen
  • Stecker und Steckverbindungen

Oft kommt eben alles

zusammen.

Bei der Entwicklung und Realisierung von elektronischen Schaltungen diktiert
vor allem die optimale Funktion den Einsatz der geeigneten Materialien. So
kommt es zu Stoffgemischen, die von der Keramik über Metalle und Kunststoffe
bis hin zu Edelmetallen reichen. Edelmetall-Recycling wird dadurch noch
komplexer und aufwändiger.

Typische Recyclingteile dieser Kategorie sind:

  • Fertig montierte Bauteile für die Elektronik- und Kfz-Industrie
  • Ummantelte Schaltkreise

Ebenso wertvoll wie sensibel.

Häufig enthalten Reststoffe dieser Kategorie neben den Edelmetallen auch
Stör- oder Schadstoffe, deren Behandlung speziellen Prozessen unterliegen.

Hier geht es vor allem um:

  • Wischtücher, Pastenreste und Schlämme mit Lösemittelanteilen
  • Verbrauchte Bäder und Rückstände aus der Galvanik
  • Rückstände aus der Produktion von Salpetersäure
  • Filterkuchen aus Abwasseranlagen