deutsch

english

 > Weitere interessante Infos darüber finden sie hier als Sonderdruck "CIT plus"

  • Thermische Aufbereitung –
    Veraschen, Schmelzen, Trocknen

    Für die thermische Aufbereitung verfügt RECOM über eine hochleistungsfähige Veraschungsanlage mit zwei großen Kammern. Bei der Verbrennung mittels umweltfreundlichem Erdgas werden Temperaturen von bis zu 1200°C erreicht. Dies ermöglicht eine zuverlässige Veraschung von z.B. Rückständen aus der Elektronikindustrie wie Dosen mit Resten von Edelmetallpasten, Wischtüchern, Schlämmen, Folien mit Edelmetallanhaftungen usw. Die nachgeschaltete Abgasentgiftung erfüllt strengste umwelttechnische Anforderungen. Sie ist genehmigt entsprechend der 17. Bundes-Immissionsschutz-Verordnung (BlmSchV), also der höchsten Genehmigungsstufe, die für Anlagen dieser Art existiert. Dies gibt unseren Kunden die Sicherheit, RECOM als verantwortungsvollen Partner auch bei der Bearbeitung von Gefahrstoffen zur Seite zu haben.

    Zur Schmelze steht eine moderne, induktiv betriebene Anlage zur Verfügung. Hier können Metalle und deren Legierungen bei einer Temperatur bis zu 1800°C geschmolzen werden. Zur analytischen Bestimmung der Edelmetallgehalte werden Proben entweder direkt, aus dem flüssigen Schmelzgut oder aus den erzeugten Probebarren gezogen.

    Trocknungsaggregate kommen dann zum Einsatz, wenn Recycling-Materialien mit Restfeuchte geliefert werden, um sie so zur weiteren Verarbeitung in der Mechanischen Produktion vorzubereiten.